Wir wissen immer noch nicht, ob wir morgen fliegen können. Der ADAC hat uns zwar heute angerufen und uns gesagt, daß es morgen noch 3 freie Plätze gibt nach Stuttgart, allerdings über Paris und wir landen dann um 23:15 Uhr in Stuttgart. Oder ein anderer Flug über Lissabon nach Stuttgart, der geht aber erst am Samstag. Sie rufen uns morgen früh an, ob es morgen klappt.

Da unser Hotel ausgebucht war für heute, sind wir in der sogenannten Notunterkunft, d.h. wir haben ein ganzes Haus für uns alleine. Es ist zwar etwas kalt hier, wir haben aber einen kleinen elektrischen Ofen bekommen und wer bekommt schon mal ein ganzes Haus für sich. Wir könnten hier ne Party feiern, soviel Platz und sogar Musikinstrumente wären da!

Als wir unser spärliches Gepäck in das Haus umgeräumt haben, sind wir am hauseigenen Kamel vorbeigekommen.

Kamel gibt Küsschen

Kamel gibt Küsschen

Das gibt Küsschen – bei Hannes hat es auf Anhieb geklappt. Daraufhin hat er versprochen, gleich wiederzukommen und ihm was leckeres mitzubringen…

Hannes bringt Leckerchen

Hannes bringt Leckerchen

Wir sind gegen Mittag mit unserem kostenlosen Shuttlebus zum Flughafen gefahren, um von dort mit dem Zug nach Casablanca zu fahren. Das hat 86 Dirham für uns beide gekostet und 1 Stunde gedauert. Jetzt waren wir wieder genau dort, wo wir letztes Jahr auch schon einmal waren. Wir konnten die große Moschee Hassan II vom Bahnhof aus sehen. Da wir letztes Jahr schon drin waren, haben wir uns den „weiten“ Weg erspart und sind einfach so ein bißchen rumgeschlendert. In der Nähe war der Fischhafen, wo wir letztes Jahr auch schon waren. Das Wetter war gar nicht schlecht – auf jeden Fall hat es endlich aufgehört zu regnen und die Sonne schien sogar.

Dann haben wir auf einer Dachterrasse einen Kaffee getrunken und uns gegenseitig fotografiert und dabei gedacht, wieviel Glück wir trotz der Panne hatten und der Urlaub alles in allem unvergesslich bleiben wird.

In der Hoffnung, daß es morgen klappt mit dem Heimflug, sind wir noch einmal richtig gut essen gegangen am Hafen in einem Lokal, in dem wir letztes Jahr schon essen gehen wollten, das aber letztes Jahr nicht offen war. Dieses Jahr hat es geklappt und wir haben uns Shrimps zur Vorspeise und eine Fischpaella für 2 Personen gegönnt. Das war wirklich ein krönender Abschluss.

Auch wenn es jetzt am Ende ein bißchen dumm gelaufen ist, hat uns der Urlaub trotzdem sehr gut gefallen und wir sind froh über alles, was wir erleben durftenl Um ehrlich zu sein, haben wir noch nie so viel englisch und französisch gesprochen in einem Urlaub wie diesmal. Aber das läuft so gut und macht richtig Spaß. Wir haben so viel erlebt, tolle Leute kennengelernt, die Wüste gesehen und es gibt bestimmt noch ganz viel zu erzählen, wenn wir wieder zu Hause sind.

Ein bißchen freuen wir uns aber trotzdem, bald wieder zu Hause zu sein…

Riad Hamdani, Casablanca