Heute haben wir uns „Zeit gelassen“ und sind gemütlich nach dem Frühstück nach Casablanca aufgebrochen, nicht ohne vorher unseren Stellplatz hier zu fotografieren. Der war direkt hinter einer Moschee und dem „Platz der Gehängten“… Eine Sackgasse nur mit bewachtem Parkplatz, der auch von Teppichhändlern benutzt wird, wie wir heute morgen festgestellt haben. Neben uns stand ein blauer Bus, der war von oben bis unten mit Teppichen beladen und die Besatzung hat neben dem Auto wahrscheinlich auf einem Teppich auf dem Boden geschlafen. Sie haben alles mit Teppichen zugehängt, sodaß wir nicht reinsehen konnten, Jedenfalls haben sie gegen Mittag angefangen, einen Teppich nach dem anderen auszubreiten und übereinanderzustapeln – mitten auf dem Parkplatz und ein Teppichhändler hat sie begutachtet und welche ausgesucht…

Dann ging es los Richtung Casablanca. Und was sehe ich plötzlich?!? … einen Yves Rocher Laden! Den hab ich gleich fotografiert:

Yves Rocher Geschäft in Marrakech

Yves Rocher Geschäft in Marrakech

Am Ortsausgang von Marrakesh standen auf einmal alle 10 Meter Polizisten und uns kam es vor, als wäre der Präsident irgendwo in der Nähe… soviel Security hatten wir noch nicht auf einmal gesehen. Bei der Kutschfahrt gestern hat uns der Kutscher gesagt, daß wir den Präsidentenpalast nicht fotografieren dürfen. Deshalb habe ich mal nur ganz schnell die Kamera hochgehalten und schwupps heimlich ein Bild gemacht…

Ab jetzt sind wir nur noch schnurgeradeaus gefahren und hatten kaum landschaftliche Abwechslung, es gab einfach nichts, was wir hätten fotografieren können,

Deshalb haben wir heute mal ein kleines Video gedreht im Hanomag, damit ihr mal seht, wie wir hier „hausen“…

Morgen gehen wir nach Casablanca, die angeblich zweitgrößte Moschee anschauen, die man auch als Nicht-Moslem besichtigen darf.

Und jetzt viel Spaß mit dem Video…