Hätte gar nicht gedacht, daß wir heute noch einmal so einen schönen Tag hier erleben. Wir sind auf demselben Campingplatz wie am Anfang der Reise (am zweiten Tag waren wir schon einmal hier).

Lagune direkt vor dem Campingplatz mit ankommenden Fischerbooten in Moulay Bousselham

Von unserem Stellplatz aus konnten wir direkt auf die kleine Lagune vor uns blicken, wo ein reges Treiben und ankommende Fischerboote zu sehen waren. Da sind wir gleich hin und haben uns ein wenig umgeschaut…

Auf dem weiteren Weg nach oben ins Dorf, wollte ein Mann unbedingt, daß wir ihn mit seinem Sohn auf dem Arm fotografieren, damit dieses Foto nach Deutschland kommt. Den Wunsch haben wir gerne erfüllt:

Fisch gekauft und braten lassen – welch interessante Erfahrung

Im Dorf oben, haben wir einen kleinen Souk (Markt) entdeckt und dort scheint es üblich, daß man Fisch kauft und ihn sich braten lässt. Das wollten wir gleich ausprobieren. Wir kannten zwar die meisten Fische nicht, ich weiß aber, daß „mein Spezialgeschäft Längerer“ in Möhringen Doraden verkauft, also sollte das schon ein Fisch der Extraklasse sein…  und siehe da, man kannte und hatte es auch. Je größer, desto besser, dachten wir und haben ein Prachtexemplar erworben.

Mit unserem Fisch in der Tüte haben wir zufällig ein deutsches Ehepaar getroffen, die uns erzählten, daß es hier auch köstliche Seezungen gibt. Da haben wir gleich auch noch eine dazugekauft und ab ging es zum Grillen damit. Ungefähr in der Mitte des Platzes, wo sämtliche Fischstände und auch ein Fleischstand war, konnte man den Fisch abgeben. Jetzt hieß es nur noch abwarten und hoffen, daß wir auch den Fisch bekamen, den wir abgegeben hatten. Hat alles wunderbar geklappt und wir konnten fein speisen…

Fischer warten bereits für eine Tour durch die Lagune auf uns

… um uns mit ihrem Boot durch die Lagune zu schippern und uns „angeblich“ zu den Flamingos zu bringen. Die waren leider heute nicht zu sehen, aber es gab allerhand andere Vögel auf der Fahrt. Die Flamingos sind längst in wärmere Gefilde unterwegs…

Zurück am Hanomag, war es schon wieder Zeit für einen Sonnenuntergang…

Danach hatten wir endlich Zeit, unsere gekauften Telefonkarten abzutelefonieren und da Dennis (Hannes Ältester heute den 28. Geburtstag hat), war das ein willkommener Anlass.