Solaranlage + Markise wurden auf’s Dach geklebt!

Da wir auf unseren Reisen weitgehend autark sein möchten, haben wir uns für eine Stromversorgung mit Solar entschieden. Unsere Wahl fiel auf eine Solaranlage der Firma SegenSolar. Eine besondere Herausforderung war die Befestigung der Solaranlage auf dem halbrunden Dach. Man nennt Hannes aber auch „Firma Pfiffikus“ und so hatte er nach einigen Überlegungen eine super Idee: die Solaranlage wird ebenfalls auf’s Dach geklebt.

Zur Realisierung dieses Vorhabens hat er eine Unterkonstruktion gebaut. Hierfür hat er zunächst ein abgekantetes Blech auf ein abgerundetes Blech geschweißt.

4 x abgekantetes Blech auf abgerundetes Blech geschweißt für Unterkonstruktion

Geschweißte Bleche in Wagenfarbe lackiert.

Mittels Rechteckprofilen 40 x 20 x 3000 und den vorbereiteten Blechen entstand die fertige Unterkonstruktion.

Fertige Unterkonstruktion

Bevor die Unterkonstruktion aufgeklebt werden konnte, hat Hannes auf dem Dach mit einem Klebeband und 1 cm Zugabe die Position gekennzeichnet.

Position auf Dach gekennzeichnet…

Jetzt konnte die Solarhalterung professionell aufgeklebt werden.

Hier wird die Unterkonstruktion von der Firma MTS auf’s Dach geklebt.

Sie hatten bereits die Frontscheibe professionell eingeklebt.